Mittwoch, 8. Januar 2014

Review - MAC Paintpot und Urban Decay Primer Potion im Base-Vergleich

Hey Beauties,

wer kennt das nicht.. Man hat sich am Morgen so viel Mühe mit seinem AMU gegeben (oder auch nicht, wenn man mal wieder gekonnt den Wecker ignoriert hat) und im Laufe des Tages kriecht der komplette Lidschatten in die Lidfalte. So etwas ist ärgerlich und sieht auch nicht schön aus. Deshalb benutze ich schon seit Jahren eine Base unter dem Lidschatten. Hier gibt es viele verschiedene, auch im Drogerie Bereich. Artdeco wird hier sehr gehyped, ich hatte sie selbst auch schon. Leider war sie für meine Augenlider viel zu cremig und der Lidschatten rutschte mir nach einiger Zeit doch wieder in die Lidfalte. Mittlerweile bin ich bei MAC und Urban Decay angelangt und möchte beide nicht mehr missen. Seit 2 Jahren nutze ich schon die Primer Potion, seit ca. einem viertel Jahr bin ich auf die Paintpots von MAC (eigentlich "normale" Cremelidschatten) gestoßen. Momentan tendiere ich ja eher zu MAC, weil sie mir doch einen Tick besser gefällt, festlegen möchte ich mich da aber noch nicht, das kann sich auch wieder schnell ändern :D Aber kommen wir mal zum Direktvergleich. 





Die Verpackung
Die Primer Potion kommt in einer Tube mit Schraubverschluss, der Paintpot in einem Glastigel mit Schraubverschluss. Vom Optischen her gefällt mir die Aufmachung des Paintpots besser, jedoch vom praktischen her nicht. Ich trage meine Base gerne mit dem Finger auf, ich hasse es jedoch in einen Tigel "reinzuditschen", da habe ich nachher mehr Produkt unterm Nagel, als auf dem Lid. Also ein + für UD.





Die Konsistenz 
Die Primer Potion ist sehr cremig und weich, der Paintpot ist cremig und fest. Dadurch dass die Primer Potion so cremig ist lässt sie sich viel besser verteilen als der Paintpot, allerdings braucht sie auch viel länger zum Trocknen. Nach dem Auftragen muss man erst 1-2 Minuten warten, bis man richtig los legen kann, sonst kann es sein, dass der Lidschatten streifig aufgetragen wird. Das "Problem" habe ich beim Paintpot nicht, er trocknet schnell, lässt sich jedoch super verteilen. Von daher ein + an MAC.





Das Verblenden
Die Primer Potion.. Ja wo ist sie denn?.. Meine Damen und Herren, wie sie sehen, sehen sie nichts :D Die Primer Potion trocknet nämlich transparent, während der Paint Pot seine Farbe behält, was auch so in Ordnung ist, denn der Paint Pot ist im wahren Leben gar keine Base, sondern ein normaler Cremelidschatten. Daher gibt es diesen auch in verschiedenen Farben. Da ich sie als Base benutze ist mir eigentlich egal, in welcher Farbe die Base trocknet, ich gebe ja sowieso Puderlidschatten darüber.




ohne Base

mit Base

Die Farbintensität und Haltbarkeit
Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, ist die Farbe mit Base einfach viel kräftiger. Von der Intensität her nehmen sich beide nichts, sie verfälschen beide nicht die Farbe. Auch in der Haltbarkeit gibt es keinerlei Unterschied, der Lidschatten hält und hält und hält, von morgens bis abends und wenn man will auch bis nachts.


Preis
Leider beide etwas hochpreisiger, jedoch lohnt sich für mich die Anschaffung, denn man hat lange seine Freude daran.
Primer Potion: 22,99€ auf cambree.de oder 18,79€ bei hqhair.com (kostenloser Versand aus UK)
Paintpot: 23,50€ bei Douglas oder Pieper


Fazit
Beide sind für mich Top Produkte, sie liegen für mich gleichauf. Mit einer Base macht das Schminken einfach viel mehr Spaß. Warum ich momentan doch mehr zu MAC tendiere ist, dass ich das Gefühl habe, dass sich der Lidschatten schon alleine beim Auftragen verblendet, mir fällt das Verblenden mit dem Paintpot daher einfacher. Wer allerdings nicht so viel Geld ausgeben möchte sollte sich mal die Base von Artdeco anschauen - sie wird immer und überall gelobt.


Welche Base nutzt ihr?





Kommentare:

  1. Ich habe mir jetzt auch mal den Painterly Paint Pot gegönnt und liebe ihn. Habe leicht ölige Lider, mit dem Paint Pot kein Problem. Hält den ganzen Tag ohne zu rutschen. Für dunkle Lidschatten benutze ich dann zusätzlich noch eine farbige Base, meist einen dunklen Cremelidschatten, gab mal einen braunen in einer Manhatten LE, tolles Teil.
    Von der UDPP hatte ich mal eine Probiergröße, hat mir jetzt nicht so gut gefallen. Wollte mal die Lidschattenbase von Rival de Loop Young ausprobieren, bei mir in der Nähe ist aber kein Rossmann, und wenn ich dann mal in einem bin, ist die jedesmal ausverkauft. Aber der Paint Pot reicht mir völlig aus.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es dir ja wie mir, ich bin auch wirklich begeistert vom Paint Pot :)

      Löschen
  2. Ich liebe ja meine UDPP, aber ich bin immer noch am überlegen den Paint Pot auch mal zu testen.

    AntwortenLöschen
  3. Meine UDPP möchte ich auch nicht mehr vermisse. Ein kleines Backup habe ich noch, aber das reicht nicht mehr lange. Ich habe schon sehr viele verschiedene Bases getestet von Smashbox über Artdeco bis hin zu essence, aber keine kann meine UDPP vom Thron stoßen.

    AntwortenLöschen